Flor

5 kleine Katerchen (Flor-Buddy (Vermittelt)-Camille (vermittelt)-Clara (vermittelt)-Mona (vermittelt),ca.4 Wochen alt-geboren im Mai17- gingen zusammen ohne Mutter durch die Strassen des Dorfes.Eine Frau konnte sie einfangen und brachte sie direkt zu uns.Sie waren durstig und hungrig.

Sie haben sich gut erholt, haben einen gesunden Appetit,spielen sehr viel,es geht ihnen gut.Sie wurden entwurmt und sie sind komplett geimpft.

Sie sind reine Wohnungskatzen, kennen das Leber draußen nicht. Flor ist freundlich und anhänglich.

 

Sie ist bereits kastriert und wird auf  Felv und Fiv getestet vermittelt.

Mila

Cher und ihre 4 Katerchen,2 männlich,2 weiblich,kamen mitte Mai in das Katzenhaus.Ein Freiwilliger fand die Mutter und die Welpen versteckt in seinem Vorgarten. Da er seine Nachbarn kennt wie auch die Lösungen die sie gegen die hohe Katzenpopulation haben und zwar nur mit Gift, nahm alle mit ins Katzenhaus,wo sie in Sicherheit leben können.

Cher,ca.2 Jahre alt (2014),wurde schnell kastriert und negativ getestet. Sie  lässt sich noch nicht anfassen-sie ist ziemlich ängstlich.Ihre Welpen sind geschätzt Mitte April geboren worden. Es sind 2 Kater,Arthur und James und 2 Katzen,Mila und Cali.Sie sind entwurmt und entfloht worden,da sie viele Parasiten mitbrachten.

Mittlerweile sind sie komplett geimpft und warten auf ein schönes Zuhause. Mila  und Cali haben sich sehr gut entwickelt ,sie sind sehr freundlich, neugierig und verspielt, vertragen sich gut mit den Artgenossen und zeigen gar keine Ängste. 

Sie sind bereits kastriert worden.

Cali  - Beschreibung s.O

Angie

Angie,geboren 2015 vor der Tür des Katzenhauses (die trächtige Mutter wurde in eine Kiste gesteckt und vor der Tür einfach gelassen.Ihre Jungen gebar sie da).Seit dann ist sie bei uns. Angie ist eine unkomplizierte Katze,die nur das Leben im Haus ohne Freigang kennt, ruhig und sehr sozial.Hat weder Probleme mit Menschen noch mit Katzen.

Sie ist komplett geimpft,entwurmt und entfloht. Angie ist bereits kastriert und negativ getestet.

Wegen einer Zahnfleischentzündung mussten ihr einige Zähne gezogen werden -ihren Appetit hat sie nicht verloren.

Schön wäre für sie nur noch die richtige Familie zu finden,welche ihr viel Liebe und Zeit schenken kann.

 

Olivia

Die Katze Olivia, geschätzt geboren im Mai 2016, wurde vor der Tür des Katzenhauses verlassen. Wir wissen nicht woher sie kommt und wer sie nicht mehr haben wollte. Der Zustand der Katze war sehr gut und sie war von Anfang an weder scheu noch ängstlich. Sie lässt sich von bekannte Personen anfassen,sonst ist sie vorsichtig und zurückhalten .Sie ist sozial und gut mit den anderen Katzen verträglich.

Sie ist komplett geimpft, bereits kastriert und negativ getestet.

Perla

Eines Morgens meldete eine Person, eine Katze wurde mitten auf der Straße liegen und möglicherweise sei sie vom Auto überfahren… Eine Kollegin suchte die Stelle auf und da lag eine Katze, aber am Leben, die gleich in die Tierklinik gebracht wurde. Nichts war gebrochen, hatte keine Verletzungen, die Katze litt einfach an Hunger. Sie wurde gleich getestet auf Felv und Fiv: negativ. Einmal im Haus konnte das arme Tier nicht genug zu fressen bekommen… Sie ist noch jung, ca.1 Jahr alt, und zeigt keine Ängste vor Menschen, die von ihr auf Schritt und Tritt verfolgt werden, genießt die Streicheleinheiten und mit anderen Katzen hat ist sie gut verträglich.Wir suchen ein liebevolles Zuhause für diese schöne Katze.

Lissy

Die Katze Lissy,geschätzt geboren im August 2017,suchte mit einigen Geschwister eine sichere Bleibe,die Mutter war nicht dabei.Sie fanden Schutz in einem Vorgarten und langsam,so wie sie eingefangen wurden,kamen sie ins Katzenhaus. Lissy ist sehr ängstlich und möchte noch mit niemanden was zu tun haben.Sie guckt sich alles aus der Distanz an .Mit den Katzen hat sie keine Probleme.

Pepi

Die Katze Pepi ,geschätzt geboren im August 2017, hockte eines regnerischen Tages vor der Tür einer TS-Kollegin. Sie war alleine, niemand auf der Straße zu sehen. Sie ließ sich problemlos anfassen, zeigte keine Ängste, genoss die Streicheleinheiten und die Wärme im Haus. Ein Tag später wurde sie untersucht. Die Blutuntersuchung ergab, sie ist negativ auf Felv und Fiv getestet. Sie lebt im Katzenhaus und verträgt sich gut mit ihren Artgenossen.Unbekannte Menschen gegenüber zeigt sie sich freundlich,lässt sich anfassen.Sie ist verspielt und unkompliziert. 

Gris

Die TÄ aus einer nahen Klinik rief uns an um zu fragen,ob wir eine trächtige Katze übernehmen können. Das taten wir, klar, und bald hatten wir 3 kleine Kitten mehr. Die Mamá passte und pflegte ihre Jungen so gut, dass diese schnell wuchsen. Leider 1 starb. Mutter und die 2 leben in Pflege. Gris ist gut mit Artgenossen verträglich aber wenn es ihr zu viel wird, dann lässt sie sich eine Weile nicht sehen.

Geschätzt geboren ist Gris am 13.6.2016 und wir wissen nicht, wo und wie sie früher lebte. Sie ist bereits kastriert und negativ getestet.

Ikara

Die Katze Ika lebte wahrscheinlich mit ihrer Mutter in einer Katzenkolonie inmiten des Dorfes.Sie bekamen von einigen Nachbarn regelmäßig was zu fressen und trinken aber eines Tages suchte sie nach mehr und versteckte sich in der Garage eines Hauses ,in dem glücklicherweise Menschen wohnen,die ihr helfen wollten und die sich mit uns in Verbindung setzten. Wir holten sie ab. Ika ist geschätzt im September 2017 geboren. Zuerst fühlte sie sich wahrscheinlich sehr fremd in der neuen Umgebung, mit so vielen Katzen um sich, aber bald mischte sie mit. Sie ist gut verträglich mit Katzen,ist neugierig und verspielt. Mit fremden Menschen braucht sie etwas Zeit aber mit Geduld und Liebe wird sie sich an eine neue Familie gewöhnen.

Ika scheint nicht zu hören.

Britta

Eines Tages stand die Katze vor der Tür des Katzenhauses und suchte nach Futter und Wasser. Sie ließ sich anfassen, war sehr zutraulich, zeigte gar keine Ängste. Da sie ganz pralle Brüste hatte lag die Vermutung nahe, sie hätte irgendwo Welpen versteckt .Sie bekam draußen was zu fressen und trinken und alle warteten ab, sie rennt danach gleich weg. Es war aber nicht so, sie blieb . Ein Tag später war sie immer noch da. Sie kam ins Katzenhaus. In die Klinik nur zur Untersuchung gebracht…kam sie kastriert raus. Getestet wurde sie auch, ist negativ auf Felv und Fiv. Sie ist die Chefin im Haus und verteilt munter Kopfnüsse-es geht ihr ohne Zweifel gut.

Britta ist –geschätzt- 2 Jahre alt,kastriert und negativ getestet.

Silke

Silke lebte mit ihren Welpen in einem Dorf nah an uns.Die Familie,die sie mit Futter und Wasser versorgte entschied eines Tages,sie ins Tierheim zu bringen.Silke,sehr sicher ,kam schnell klar mit ihrer neuen Lage.Ihre Jungen waren sehr klein und mager hielten sich immer versteckt,1 starb.

Silke ist sehr freundlich und menschenbezogen,mit den Katzen hat sie noch keine Freundschaft geschlossen,sie geht Problemen aus dem Weg und sucht eine gute Distanz zu den anderen zu halten.

Rosalie

Rosalie wurde vermutlich vor längerer Zeit ausgesetzt und musste sich eine Weile alleine durchschlagen. Sie lebte in einer Katzenkolonie. Einige Nachbarn brachten für die Katzen,die da leben, Futter und Wasser-andere wollten sie am liebsten schon vorgestern,egal wie,für immer loswerden.

Im Herbst lief sie von ihre 3 Jungen gefolgt über eine stark befahrene Strasse-bald hatte sie nur noch 2 Welpen hinter sich. Sie alle einfangen war nicht schwer,dann kamen sie ins Katzenhaus,wo ihr Leben anfangs ziemlich stressig war,sie war um ihre Jungen besorgt.Die Kitten hielten sich immer versteckt.

Wochen später war die Lage entspannter,alle kamen aus den Verstecken raus und kuschelten mit den anderen jungen Katzen.

Rosalie wurde negativ getestet. 

Ihre Jungen sind: weiss Daria , getigert Gioia

Carlota

Die Katze Carlota, geschätzt geboren im Mai 2018, wurde eine Zeit lang beobachtet, als sie nach Futter suchte .Eines Tages wurde sie eingefangen und eine Kollegin nahm sie in Pflege .Sie war stark erkältet und hatte Fieber, sagte der TA. Einmal gesund wurde sie getestet, negativ und sie wurde auch kastriert. Es geht ihr sehr gut, sie hat zugenommen und genießt das Leben. Mit den vielen Katzen im Haus kommt sie nicht so gut klar aber dafür sehr gut mit Menschen: sie lässt sich gern streicheln und sucht die Nähe.

 

 

Hanni

Hanni ,ca 1 Jahr alt, lebte mit anderen Katzen am Dorfrand, da wo manche Nachbar sich besonders beschweren weil die Katzen so ein Problem sind,es sind zu viele. Mit einer Lebendfalle konnte sie eingefangen werden ,die Vermutung sie sei trächtig lag nahe .Wenn ja, ist es besser sie ist im Katzenhaus und ihre Jungen kommen bei uns zur Welt. Wenn sie nur zu rund ist, auch für sie besser im Katzenhaus zu sein, denn sie zeigt sich weder ängstlich noch unverträglich und eventuell findet sich eine gute Familie für sie.

 

Sie wird geimpft und entwurmt-getestet wurde sie negativ auf Felv und Fiv.

Julieta

Die Katze Julieta verfolgte unseren Kollegen Juan auf der Straße. Sie suchte nach Futter und machte sich bemerkbar. Da sie sich streicheln ließ, nahm er sie einfach mit ins Katzenhaus. Nachmittags wurde sie auf Felv und Fiv getestet, negativ. Wenn sie ertragen kann im Haus eingesperrt zu sein ,mit so vielen unbekannten Katzen um sich , kann sie im Haus bleiben.

Bis jetzt ist es ihr gut gegangen.