APA El Refugio de Casas IBánez  

                                                               Camino Pozo de Lola s/n                      

                                                                       02200 Casas Ibáñez (Albacete)

 

       

 

                             

TSV El Refugio de Casas Ibánez

Vertreten durch Maria Dolores Knobloch

Fasanenstr. 55, 28102 Braunschweig – Tel.: 0531-347584

E-Mail: md.ferrer.h@arcor.de

 

Nützliche Informationen für die Übergabe  Ihrer  Katze(n) / Kater

 

 

Liebe Abholer Ihres/r heiß ersehnten neuen „Familien“-Mitglieds  Katze(n)

 

Anhand einer Telefonliste  werden Sie vom Fahrer über die möglichst genaue Ankunftszeit der vereinbarten Treffpunkte zur Übergabe unseres Schützlings informiert.  Abänderungen / Verspätungen lassen sich leider  nicht immer vermeiden. (z.B. aufgrund von Staus, Pannen, nicht eingeplanten  und unvorhersehbaren  Situationen).  Manchmal kommt es sogar zu erheblichen Abweichungen der Transport-  und Ankunftszeiten. Wir bitten Sie das in Ihren eigenen Planungen  mit ein zu kalkulieren u. sich diesen Ankunftstag / – Nacht  nicht  noch anderweitig  verplanen.

 

Sie benötigen für Ihre Katze :

      -Katzentransportbox

      -Wassernapf und Wasser

      -Begrüßungs - Leckerchen  z..B. gekochtes / gebratenes Hühnchen wird Bestens vertragen u. gern angenommen.  Sie wollen ja schließlich bei ihrem neuen Mitbewohner einen guten Eindruck erwecken ;-)  allerdings, nicht jede Katze / Kater nimmt sofort ein Leckerchen an.

      -Eine Fütterung ist allerdings nicht angebracht, da ja noch weiterer Transport bis ins neue Zuhause angesagt ist. 

 

Endlich, der Transportwagen ist da !  Die mitgebrachte Transportbox wird jetzt zum Umsetzen für Ihre Katze(n) / Kater benötigt.  Bitte, dieses Umsetzen nur in einem geschlossenen Raum / z.B. Transportwagen durchführen !  Ausgestattet mit einem Handtuch und / oder einer weichen Unterlage, die nach Ihnen und dem neuen Zuhause riecht  - so kann die Katze schon mal vorfühlen.  Die Transportbox ist frisch, was der Katze sicherlich gefällt, da sie bei dem langen Transport alle ihre Geschäfte in die Transportbox aus Spanien  verrichten musste. 

 

Wichtig, bitte mit daran denken: Sie bekommen den EU-Pass ausgehändigt.  Und jetzt ab ins neue Zuhause.

 

Bitte liebe Adoptantinnen,  Adoptanten und  liebe Abholer.

Ihre Katze (n) /Kater  hat einen Mega-Transport hinter sich u. braucht in der Regel erst mal die nötige Ruhe um in seinem neuen Zuhause anzukommen. Lassen Sie ihrem Tier diese Zeit. Die etwas scheueren Tiere sind komplett „durch den Wind“.  Bitte kein „Tohuwabohu“ mit Gästen, Kindern, oder wer sonst noch den Neuankömmling begrüßen möchte.

 

Für eine Katze ist es sinnvoll die Box in einen separaten Raum zu stellen, evtl. das Zimmer abzudunkeln.  Futter, Wasser, Katzentoilette dazu, die Box öffnen und erst einmal das Zimmer verlassen.  So kann die Katze  sich  in Katzenart langsam aklimatisieren. Vergesellschaften Sie eine evtl. vorhandene Katze / Kater  nicht gleich mit dem Neuankömmling, denn die/der Neue ist ein „Eindringling“ ! Lassen Sie ihrer  Katze/Kater das neue Zuhause im eigenen Tempo erkunden,

 

Jede Katze ist anders und wird das für sich anders handhaben. Es gibt Katzen, die steigen aus der Transportbox und  sind „Daheim“ zum Erstaunen aller Familienmitglieder.  Anders die etwas scheueren Tiere.Möglicherweise suchen  sich diese sofort ein Versteck und verbleiben dort.  Beobachten Sie, ob die Katze/der Kater  die Katzentoilette aufsucht, trinkt und/oder frisst, wenn sie sich ungestört fühlen.

 

Geben Sie ihrem Tier die nötige Ruhe- und Schlafphase, bieten Sie  Wasser und Futter an,  aber bedrängen Sie ihr neues Familienmitglied nicht. Es gibt Erfahrungswerte  - so manche Katze, besonders diejenigen die nichts anderes als das Tierheim kannten – verstecken sich tage- bis wochenlang ! Das bedeutet ein nicht unerheblich an den Nerven zehrendes Geduldsspiel.  Leben Sie so normal wie möglich weiter, ihre Katze / Kater wird das alles beobachten.

 

Beobachten Sie Ihr Tier und lassen sie es von selbst kommen. Es wird kommen, sobald es sich sicher genug fühlt – schließlich besteht hoher Nachholbedarf an Streichel-Einheiten und Familienanschluss !

 

Sollten irgendwelche Probleme auftauchen, bitte melden Sie sich bei uns. Wir bedanken uns im Voraus für Ihre Mitarbeit an einem erfolgreichen Transport und Ankunft Ihres neuen Mitbewohners:  Ihre(n) Katzen /  Ihren neuen „Stuben-Tiger“.

 

 

Angekommen – Eingewöhnungszeit - PflegestellenInfos

 

Liebe Adoptantinnen, liebe Adoptanten,

Liebe Pflegestellen

 

Die große Aufregung ist vorüber, Ihre Katze(n) / Kater sind im neuen Zuhause / Pflegestelle angekommen. Nun darf sich erst einmal alles „setzen“.  Sie haben sich im Vorfeld mit ihrem neuen Haus Mitbewohner intensiv beschäftigt, Sie haben sich vorbereitet und kennen ihr Tier von den Bildern und Beschreibungen und: Sie leben nach wie vor in Ihrer gewohnten Umgebung.

 

Anders Ihr Schützling  Ihre  Katze(n) / Kater, deren  bisheriges Leben, wie sie es bisher gewöhnt waren  nun komplett „auf den Kopf gestellt“, ist. Nichts ist wie vorher !  Alles ist unbekannt. Das betrifft besonders die Katzen / Kater, die  in ihrem Leben bisher nur das Tierheim kennengelernt haben.

Der lange Transport macht noch zu schaffen, der Magen ist leer und knurrt und Ihre Katze(n) kennt noch keines der neuen Gebote / Verbote.  Bedenken Sie das bitte alles in der jetzt beginnenden Eingewöhnungszeit.  Lassen Sie nicht alle Eindrücke auf ihr Tier hereinbrechen.

 

Lesen Sie sich bitte noch einmal die Informationen durch im Schreiben: „ Nützliche Informationen für die Übergabe Ihrer Katze(n) “ durch.

 

Vor und während des Transportes bekam keiner unserer Schützlinge etwas zu Fressen. Das dürfte eines der ersten Bedürfnisse sein, das Ihr Hund / Katze sucht.

Die Tiere aus dem Tierheim sind kein hochwertiges Futter gewöhnt.  Die Umstellung, der Stress und anderes Futter lässt den gefürchteten Durchfall erwarten.  Katze / Kater  kennt die Katzentoilette.  Aber … Katze/Kater muss auch wissen, wo sie diese findet.

 

           Erst-Futter für Katze(n):

 

      - Gekochtes Hühnchen  oder Putenbrustfilet mit Reis,Hüttenkäse, Quark , Naturjoghurt

        Milchreis, Alete/Hipp-Gläschen

      - Nassfutter vermischt mit Haferflocken oder gekochtem Reis

         Trockenfutter

      - Für die Darmflora kann man Saccharomyces boulardii z.B. Perenterol (Kapsel öffnen und das „Innenleben“) ins Futter geben. Saccharomyces boulardii ist eine Hefe, verwandt mit Saccharomyces cerevisiae. Sie wird als probiotischer Arzneistoff zur Behandlung von Durchfall sowie vorbeugend während und nach Antibiotika Gaben eingesetzt.

 

Beobachten Sie Ihr Tier. Vermeiden Sie schnelle, hastige Bewegungen, ihre Katze (n) / Kater sind noch unsicher und wissen noch nicht, ob sie Ihnen vertrauen können.   Mit Sicherheit ist sie / er  aufgeregt. Alles neu !

 

Wenn Ihre  Katze es sich gefallen lässt machen Sie einen kurzen Check :

Ohren – sauber und kühl ? oder schmutzig und heiß, unangenehmer Geruch ?

Augen – sind sie klar, oder finden sich eitrige Stellen ?

Nase – feucht und kühl, oder trocken / heiß

Fell und Haut – juckende Stellen ? Zecken ? Flöhe ?

Pfoten – Krallen – sind sie zu lang ?

 

Wenn Ihre Katze sich wehrt, geben sie ihr Zeit zuerst etwas Vertrauen zu gewinnen.  Wir bitten Sie deshalb darum, ihre Katze(n) anzusehen, weil uns aus Erfahrung bekannt ist, dass kleine „Begleiter“ mitreisen können wie Milben, (tote) Flöhe, obwohl  die Katzen vorher behandelt werden. Bitte rechnen Sie auch anfangs deshalb mit Tierarztkosten. 

 

Leben Sie so normal wie möglich weiter,  Sie werden „beobachtet“ und Ihre Katze(n) / Kater werden sich ihrem Rhythmus anpassen.

 

Noch eine Bitte für spätere Freigänger:  Warten Sie mind. 4 Wochen ab, bevor Ihre Katze(n) / Kater  raus darf. Erst wenn ihr Tier weiß „hier bin ich daheim“, dann …. ! . Vielen Dank !

 

Wir wünschen Ihnen eine möglichst unkomplizierte Eingewöhnungszeit. Aller Anfang ist schwer, und Geduld sollte Ihr täglicher Begleiter sein, bis sich alle und alles aneinander gewöhnt hat. Sollten Probleme auftauchen, bitte melden Sie sich, wir versuchen weiterzuhelfen.

 

 Ihr TSV El Refugio – protectora de animales – Casas Ibáñez (Albacete) – La Mancha /Spanien