Als wir im alten Tierheim von 2004 bis 2013 arbeiteten, konnten wir keine Katzen aufnehmen,da wir zu wenig Platz hatten (insgesamt ca.400 m2 und ca.60 Hunde).Heute haben wir ein neues Tierheim aber...wieder klein (Bau mit Zwingern ca.400 m2 ,ca 60 Hunde ) und wieder ist das Tierheim nur für Hunde gedacht.

Aber gerade im Sommer 2014 fanden wir Woche für Woche Kätzchen im Kartons eingepackt oder einfach in Tüten gesteckt ,in der prallen Sonne verlassen - binnen  Wochen hatten wir über 40 Katzenwelpen ,alle um die 3-4 Wochen alt .

Wir renovierten gerade ein kleines,runtergekommenes Häuschen,das  neben dem Tierheim steht,was für unsere Besucher/Freiwilligen  aus dem Ausland gedacht war. Es ist sehr klein,insgesamt ca.40 m2 !, manche Fenster waren kaputt, eine Decke fehlte,kein fließendes Wasser,keine Elektrizität...sehr desolat. Im Sommer geht eigentlich alles darum brachten wir in der Not und ohne lange zu überlegen  die kleinen Katzen da unter.

Gleichzeitig wurde mit Eiltempo desinfiziert,organisiert... 

Wir dachten sehr naiv,das wäre was Einmaliges.

Die Realität: Wir sind derzeit etwas desorientiert und entmutigt, denn im Jahr 2015 kamen über 60 meist Katzenwelpen zu uns.

Wir suchen desperat nach Hilfe, denn es sieht so aus,dass wir im Frühjahr 2016 weitere Katzen vor der Tür finden werden. Natürlich sind wir sehr glücklich darüber,dass diese kleine Wesen nicht getötet werden aber wir haben weder Platz für so viele noch Pflegestellen im Dorf. Eine Möglichkeit wäre,wie manche empfehlen, wir bilden Katzen Kolonien und nach der Kastration  lassen wir die Katzen  da,wo sie eingefangen wurden.Katzenwelpen sollten mindestens 7-8 Mon. im Katzenhaus bleiben,bis auch sie kastriert sind.Solange haben sie keinen Freigang-kämen sie draußen zu recht??. Inzwischen halte ich persönlich das für keine gute Idee denn in dem Dorf gibt es viele Jäger,die auf alles schießen was als Konkurrent gehalten wird,also auch auf Katzen.Auch nicht wegen Konkurrenz sondern gegen die Langeweile schießen sie auf Katzen:Es sind ja nur Katzen,sagen sie, und es gibt doch viele!...Jugendliche haben Spaß ,wenn sie welche überfahren ;es soll dort auch Anhänger von satanische Rituale geben,die Katzen schwer misshandeln...Auch die Nachbarn der Katzenkolonien,die Katzen vergiften, nicht zu vergessen.  

Es wäre sehr frustrierend zu kämpfen,dass sie überleben,um sie später tot zu finden.

 

 

Die Katzen werden folgendermaßen geimpft :

1.Nobi-Vac Tricat

2.RCPCH Felv

3.Tollwut

Sie werden regelmäßig entwurmt ,gegen Flöhe behandelt und werden mit dem EU-Pass und Chip vermittelt.

Leukose und Fiv Test werden gemacht.

Um die Katzen mit Impfungen zu versorgen sind Übernahmegebühren notwendig. 

 

Übernahmegebühren:

Für die Pflege,Impfungen,Chip,EU Pass,Kastrationen und Bluttest sind diese unsere Übernahmegebühren:

Kater,erwachsen,geimpft,gechipt,kastriert,mit Felv und Fiv Test   : 75,00 eu

Katzen,erwachsen,geimpft,gechipt,kastriert,mit Felv und Fiv Test : 90,00 eu

 

Ein klares NEIN zum Pelztragen!

Tiere quälen der Mode und Eitelkeit wegen?

Nur um als schön zu gelten, um ihren Reichtum deutlich zu zeigen,um sich von der Masse zu unterscheiden durch das Tragen von Pelzen, werden Hunderttausende von Tieren in engen Drahtkäfigen gehalten und getötet.Pelz wird, um die eigene Fassade auf zu werten dringend von seelenlosen ,gleichgültigen Zeitgenossen gebraucht,das Leid der Tieren missachtend .

Allein die Haltung von Pelztieren ist eine besondere Grausamkeit denn die Käfige sind winzig,die Tiere haben kaum die Möglichkeit sich zu bewegen. Kein Wunder,dass Aggressionen den Mitgefangenen gegenüber auftreten,die zu Kannibalismus und Selbstverstümmelungen führen.

Viele Zuchtweibchen werden extrem ausgebeutet in dem sie bis zu zehn Mal jährlich Junge bekommen müssen-so Angora Kaninchen,deren Pelz später als Pelzkragen und Pelz an Mützen enden.Pelze wohin man schaut,ob von Kaninchen,Katzen...für fast Jeden erschwinglich... Allein für einen Nerzmantel müssen viele  Tiere sterben,ca.60.

Über das Abschlachten von Hunderttausende von Robben in Kanada ,die zum Teil noch lebend gehäutet werden ist oft berichtet worden.

Und obwohl wir heute über so vieles darüber wissen, lassen wir unser Gewissen bei Seite,wenn wir Kleidung kaufen,die mit Pelz „verschönert“ wurde?

Dieses traurige todbringende Mode Diktat muss gestoppt werden!!!

Setzt ein klares Zeichen für das Wohl und die Rechte der Tiere, die uns heute gnadenlos ausliefert sind!. Zeigt den Geschäften und pelztragenden Unwissenden und Ignoranten eure Ablehnung und weist Sie konsequent auf Ihr grausames und hemmungsloses Fehlverhalten hin und sagen wir deutlich NEIN zum Pelz tragen!.