Die Katzen -alle- leben im Katzenhaus ohne Freigang.Sie haben nur die Räume und ein kleines Innenhof zu Verfügung. Insgesamt ca.20 q2.

Arthur

Mutter Cher und ihre 4 Katerchen,2 männlich,2 weiblich,kamen mitte Mai in das Katzenhaus.Ein Freiwilliger fand die Mutter und die Welpen versteckt in seinem Vorgarten. Da er seine Nachbarn kennt wie auch die Lösungen die sie gegen die hohe Katzenpopulation haben und zwar nur mit Gift, nahm alle mit ins Katzenhaus,wo sie in Sicherheit leben können.

Cher,ca.2 Jahre alt (2014),wurde schnell kastriert und negativ getestet. Sie  lässt sich noch nicht anfassen-sie ist ziemlich ängstlich.Ihre Welpen sind geschätzt Mitte April geboren worden. Es sind 2 Kater,Arthur und James und 2 Katzen,Mila und Cali.Sie sind entwurmt und entfloht worden,da sie viele Parasiten mitbrachten.

 

Mittlerweile sind sie komplett geimpft und warten auf ein schönes Zuhause. Arthur und James haben sich sehr gut entwickelt ,sie sind sehr freundlich, neugierig und verspielt, vertragen sich gut mit den Artgenossen und zeigen gar keine Ängste. 

James- Beschreibung s.O

Micky Mouse

Der junge Kater Micky Mouse suchte verzweifelt nach  einem Versteckt in der Stadt. Unter einem Auto fand ihn eine Frau,die problemlos den Kater einfing und auf Unwege landete er bei uns. Geschätzt geboren April 2017.

 

Er lebt mit anderen Katzen zusammen,ist sehr sozial und ganz problemlos.Wenn fremde Menschen kommen ist er zuerst etwas skeptisch und scheu,nicht für lange Zeit. Micky wurde entwurmt und ist komplett geimpft.

Luigi - reserviert

Die Mutter,Candy, war dabei ihre Welpen zu gebären (Frühling 2015) als sie in einem Karton gesteckt wurde ,um vor der Tür des Katzenhaus verlassen zu werden.4 Katzenwelpen lagen schon im Karton,ihr Welpe Nr.5 wurde bei uns geboren.

Luigi und Geschwister wuchsen sehr gut ,die Mutter hat sie liebevoll betreut. Sie wurden regelmäßig geimpft und entwurmt. Luigi ist sehr freundlich und hat gar keine Angst vor Menschen,er sucht die Nähe und genießt,wenn man sich mit ihm beschäftigt.Mit Katzen ist er gut verträglich,freundlich und verspielt.

Luigi ist bereits kastriert und wurde negativ auf Felv und Fiv getestet.

Kiwi - reserviert

Der junge Kater Kiwi wurde aufgefangen,als er alleine durch die Strassen des Dorfes miauend marschierte.Geschätzt geboren im Juli 2017. Er fand eine Pflegestelle und dort ist er noch,bis er entdeckt und von einer lieben Familie adoptiert wird.

Kiwi ist sehr sozial und gut verträglich mit anderen Katzen.Mit Menschen hat er auch gar keine Probleme. Er wurde regelmäßig entwurmt und geimpft.

Zorro -reserviert

Eine Familie, die immer die Sommerferien in einem Dorf nicht unweit von uns verbring, entdeckte eines Tages 5 sehr junge Katzen die, Mutterseelenallein , auf die Suche nach Wasser und Futter gingen. Die Familie sorgte dafür, dass sie immer was zu trinken und fressen fanden. Als die Ferien zu Ende gingen überlegten sie die Katzen einfach da lassen-und schafften das nicht weil noch zu jung, sie hatten Mitleid mit ihnen. Darum suchten sie nach Hilfe und sie fanden uns- die Kleinen wurden übernommen. Als der Finder dabei war die Katzen aus dem Auto zu holen, fiel ein Katarchen runter und rannte so schnell weg, dass es nicht mehr zu finden war.

 

Im Katzenhaus blieben :Tana (schon vermittelt),Melia (vermittelt),Zorro und Merlín(Vermittelt). Sie sind geschätzt im Juni 2017 geboren. Sie haben sich sehr gut entwickelt, sind verspielt, mit Katzen sehr gut verträglich-mit fremden Menschen ab und an etwas vorsichtig-aber sind nicht abgeneigt, sich streicheln zu lassen.  Zorro ist bereits kastriert.

Tom

Als der Angora Kater Tom gefunden wurde, irrte er durch die Straßen des Dorfes.Ganz unsicher bewegte er sich, desorientiert, lief gegen Hindernisse .Der Kater wurde zu einer Kollegin gebracht, die am selben Tag eine Tierklinik mit ihm besuchte. Eine Blutzucker Untersuchung ergab, seine Zuckerwerten waren extrem hoch, eventuell hätte er die Sehkraft deswegen verloren?. Spätere Untersuchungen ergaben wieder normale Zuckerwerte -heute, da er das Haus kennt bewegt er sich sicherer und wir haben das Gefühl, er kann etwas sehen. Wir wissen nicht wo und wie er lebte, warum er auf die Straße landete, er war nicht dünn aber sein langes Fell war sehr verfilzt und der Kater musste geschoren werden. Da die Tage vergingen und niemand kam um nach ihm zu fragen, ist er jetzt ein Tierheim Kater. Tom , geschätzt geboren 2013,braucht Platz um sich, mag nicht besonders wenn andere Katzen sich ihm zu sehr nähern…Er mag, sich in die Sonne zu legen und lange dösen, mag gestreichelt werden solange er will und zeigt ganz deutlich, wann genug ist, dann will er wieder in Ruhe gelassen werden. Für ihn suchen wir eine liebe Familie, die ihn nimmt, so wie er ist.

 

Die Felv und Fiv Untersuchung war negativ.

Wotan

Der Kater Wotan, geschätzt geboren im Juni 2017, hatte Glück und nach dem er gefunden wurde fand er ein Pflegestelle, wo er bis zur Abreise leben kann. Über ihn sagt die Pflegefamilie: „er ist nicht nur wunderschön, sehr, sehr lieb und unproblematisch, hält sich gern, da wo Menschen sind, sucht Streicheleinheiten, ist verspielt. Mit anderen Katzen hat er gar keine Probleme, er ist sehr sozial und ruhig. Wotan ist komplett geimpft und bereits kastriert.

Skaly

Skaly,ca.5 Jahre alt, lebte als Straßenkater im Dorf.Eines nachts im Dezember 2017 fand er auf der Terrasse eines Hauses einen Stuhl mit einem einladenden Kissen drauf,wo er es sich bequem machte.Ein Morgen danach,als der junge Sohn der Familie in die Schule wollte,fand er den Kater zusammengerollt auf dem Kissen schlafend.Ab dem Tag sorgte das Kind am Abend für Futter und Wasser. Mit der Zeit gewannen sie an Vertrauen,was der Junge mit der Hand anbot,wurde gern verspeist.Der Kater war dann regelmäßig da,wenn er Hunger hatte oder was bequemes suchte.Am 16.3.2018 kam der Kater nicht zu seinem Freud-er wurde überfahren und trotzdem kroch das Tier bis zur Strasse,wo der Junge wohnt.Er ließ sich eingefangen und wurde sofort in die Klinik gebracht.Die Röntgenaufnahmen zeigten,seine Hüften wurden gebrochen.Er wurde operiert,alles ging gut,Skaly erholt sich bei seinem Freund und wenn er wieder gehen kann,wird er hoffentlich eine liebe Familie finden,wo er ein geschütztes Leben haben kann.

Er wurde bei der OP gleich kastriert und sein Blut wurde negativ auf Felv und Fiv getestet.

Leo

Der Kater Leo (geschätzt geboren im Juni 2017) wurde am Rande des Dorfes gefunden. Da er gar keine Ängste vor Menschen zeigte konnte er problemlos eingefangen werden und wurde dann auch gleich dem Tierarzt vorgestellt. Dort stellte sich heraus, Leo ist Felv und Fiv negativ, darum konnte er sofort ins Katzenhaus gebracht werden. Er ist ruhig, sehr freundlich , lässt sich anfassen und mit den Katzen kommt er sehr gut zu recht.